Resilienz (innere Widerstandskraft) Teil3

In diesem Blog soll kurz dargestellt werden, welche Ziele man mit Resilienz verfolgen soll und auch was Resilienz nicht ist.

 

Welche Ziele kann ich mit Resilienz besser erreichen?

 

•       Stärkung der eigenen uns innewohnenden Kraft

•       Besserer/professioneller Umgang mit „schwierigen Gesprächspartnern“

•       Besseres Verständnis für die zu beratenden / prüfenden Einheiten

•       Mehr innere und mentale Stärke

•       „Blick über den Tellerrand“ – Erweiterung unserer Wahrnehmung

•       Gesetzmäßigkeiten der „mentalen“ Ebene

•       Energie-Management

•       Ein besseres und somit leichteres Leben führen

 

Was ist Resilienz nicht?

 

•       Kein Aufruf zum Resilienz ist „Widerstand“ leisten àResilienz ≠ Widerstand

•       Kein Aufruf zum Resilienz ist „Ungehorsam“ àResilienz ≠ Ungehorsam

•       Resilienz ist keine sofort wirkende „Wunderpille“ auf Knopfdruck

 

„Resilienz ist keine einmalige Errungenschaft, die sich in einem dreitägigen Seminar erlernen lässt. Es handelt sich dabei um einen Prozess, der einen ein Leben lang begleitet.“

siehe Starecek zit. in Voss (2012), S. 111

 

 

Weiterführende Tipps sowie Bestellmöglichkeit des neuen Fachbuches Resilienz-Widerstandskraft für prüfende Berufe (Printausgabe ISBN: 978-3-9503769-1-3  € 29,70 zzgl. € 2,00 VK Österreich, € 4,00 VK EU):

http://resilienz.united-branding.com/

 

Im nächsten und letzten Teil erhalten Sie ganz konkrete Tipps, wie Sie Ihre individuelle Widerstandskraft steigern können.

  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.