Positionierung – Schritt 7: Mögliche Problem-Lösungen ausarbeiten

Wenn wir uns intensiver und gründlich mit einem Problem beschäftigen, so ziehen wir die Lösungsideen an wie ein Magnet.

 

Kaum ein Problem ist wirklich neu. Die meisten Probleme sind bereits in anderen Bereichen meist erfolgreich gelöst:

 

–       in anderen Branchen

–       in anderen Regionen

–       in anderen Ländern

 

Ebenso können wir die Lösungen in Schwächen finden. Jede vermeidliche Schwäche beinhaltet immer eine Stärke. „Schwächen“ sind Eigenarten und Eigenarten machen uns anders.

Fokussieren Sie sich auf die ideale Lösung. Je klarer wir wissen, welches Problem wir lösen wollen, desto leichter finden wir die Lösung.

 

Je größer das Problem, desto stärker der Wunsch des Kunden, einen wirklichen Spezialisten zu finden. Überlegen Sie, welches Bedürfnis Sie befriedigen, wenn Sie das Problem lösen.

 

Je mehr wir die Probleme anderer in den Vordergrund rücken, umso erfolgreicher werden wir!

 

Prinzipien:

Stellen Sie sich vor Sie sind ein „allmächtiger Konzern“ und denken Sie nach wie Ihr Konzern das Problem lösen würde.

 

Taktik vor Strategie: Problemlösung heißt, verschiedene Möglichkeiten auszuprobieren. Die beste Taktik wird die neue Strategie.

 

Nur Probleme lösen, die der Kunde auch als solche sieht (nicht Menschen bekehren wollen: „Zeugen-Jehovas-Syndrom“)

 

Marketing ist wie das Fotografieren mit verschiedenen Einstellungen. Es sind Komponenten welche spielerisch sind.

 

Man muss vorher das Spezialgebiet herausfinden und das brennendste Problem definieren.

 

Collagen, Bilder, Videos aus der Lösung erstellen.

 

 

Tipps zur perfekten Lösung:

Gibt es ein Unternehmen welches ich persönlich bewundere welches ich auch empfehlen würde? (Vorbildcharakter)

Wie würde das Traum-Unternehmen das Problem lösen?

 

(TIPP: Empfehlungsfirmen: Apple, Google, McDonalds, Gucci, Southwest Airlines, Sixt)

 

Was ist Handwerk? Richard Sennett, Handwerk, 2008

<<EINE SACHE UM IHRER SELBST WILLEN GUT>>

 

Die Lösung muss für den Kunden im ersten Blick erlebt werden

 

Die ideale Problemlösung:

Ist ANDERS, wird wahrgenommen und geglaubt, ist RELEVANT und wirkt LANGFRISTIG.

 

Beide schwarze Socken eines Paares haben oftmals einen anderen Lebenszyklus.

 

Service: <<Ich fühle mich gut bedient>>

 

Großzügigkeit ist der Schlüssel für einen guten Service

 

Sperm Strategy:

Der menschliche Körper schickt nicht eine Spermie zur Gebärmutter, sondern ca. 80 Millionen. Das heiß, man muss viele Strategien anwenden.

 

Buchtipp: Eric Beinhocker (About Capital One) Buch: Über den Wohlstand

 

Innovation und Fortschritt verlangen nach Experimenten…was funktioniert, und was nicht? Unterstütze die Gewinner und verabschiede dich von den Verlierern.

 

Fragen:

 

Was könnte das Problem lösen?

Wie könnte eine optimale Lösung aussehen?

Entspricht die Problemlösung Ihrer Vision/Ihrer Fähigkeit/dem, was Ihnen Spaß macht?

Haben Sie das Erwartungsfenster Ihrer Kunden mit Ihrem Visionsfenster abgeglichen?

Was hält die Zielgruppe für eine ideale Lösung?

Gibt es bereits eine ideale Lösung für dieses Problem?

Welche vermeidliche Schwäche kann eine Stärke sein?

 

Möglichkeiten ausarbeiten ⇒ Visionsfenster definieren ⇒ Erwartungsfenster der Kunden definieren ⇒ Schnittmenge festlegen.

 

Reality-Check

 

Die Lösung…

… ist anders,

… wird wahrgenommen,

… wird geglaubt,

… ist langfristig,

… ist relevant,

 

Die Kunden fragen was diese von der Lösung halten!

 

Exkurs:

Heute ist der Verbraucher skeptisch. Skepsis ist Trend. Darum sollten Sie folgende Dinge unbedingt vermeiden:

 

1.)  Übertreibung

2.)  Alles, was nach Manipulation aussieht

3.)  Unklarheiten (besonders darüber, was einen erwartet)

4.)  Unrealistische Versprechen

5.)  Testimonials ohne Nachweis (Namen,…)

6.)  Abwälzung von Risiken auf Kunden (Möglichkeit einer Geld-zurück-Garantie)

7.)  Nicht der Beste, Schnellste, Günstigste,… zu sein

 

Beständigkeit ⇒ Vertrautheit ⇒ Vertrauen

 

 

Bonus-Infos:

Suchen Sie die optimale Lösung für ein ganz spezielles Problem.

Denkhilfe: Wie würde ein Superunternehmer das Problem lösen?

 

Realitycheck:

Wenn man die 5 Lösungen definiert hat. Soll Sie sich fragen ob diese zu Ihnen passen.

  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.