Hardcore Marketing

Marketing findet immer dann statt, wenn ein Mensch von einem anderen eine Reaktion bekommt.

 

Der Kunde muss am Schluss, nach der Positionierung, die Positionierung am eigenen Körper erleben.

 

Buchtipps: Liquid Life von Zygmunt Bauman
 

Die Welt verändert sich immer schneller!

Früher hatten Eltern mehrere Kinder. ⇒ Heute haben Kinder immer mehrere Eltern.

Wir alle leben ein Leben mit immer mehr Beginnings und immer mehr Endings.

Man muss also immer neue Spielregeln kennenlernen.
 

Wie können wir uns schnell in neue Situationen eindenken und reagieren?

Wir leben in einer Welt von einer konstanten Unsicherheit!
 

Marketing Mega – Emotionswörter: Liebe, Hoffnung, Lust, Geiz
 

CRM Customer Relationship Management (Loyale Kunden)

2 Arten von Loyalität: 1. Liebe 2. Institution der Liebe (Ehe)
 

Ihr Ziel ist es, dass Ihre Kunden Sie lieben und nicht, dass Sie Ihre Kunden mittels eines Vertrags an Sie ketten.
 

Einstellungsbezogene Loyalität (Der Kunde mag uns, wir sind ihm sympathisch) <Apple>

Verhaltensbezogene Loyalität (Kunde kommt immer wieder, Vertrag,…)
 

Liebe ist wichtiger als Ehe zumindest im Business.

Wie lange hält die Liebe im Business?

Eine Evidenz (einen Augenblick). In diesem Augenblick entscheidet sich alles!
 

Was ist also Marketing?

Marketing ist eine unendliche Aneinanderreihung von wichtigen Augenblicken.
 

Narative Erzählstruktur von einem Film: (Titanic)

1.)  Einleitung 2.) Hauptteil 3.) Schluss
 

Narative Erzählstruktur von einem Film: (Porno)

1.)  Nummer 2.) Nummer 3.) Nummer
 

Narative Erzählstruktur von einem Film: (Musical)

1.)  Nummer 2.) Nummer 3.) Nummer

 

Sie sollen Nummern gestalten! Rohstoff des Marketing sind Nummern. Drehen Sie Ihren eigenen Porno.
 

Fortgeschrittener Marketer: (Was weiß ich von dem Menschen, an den ich denke)

–       Name

–       Haarfarbe

–       Geschlecht
 

Man braucht also Erlebnisse im Kopf.

 

Gehirn:

Semantic (Faktengedächtnis)   ⇔   Episodic (Storys, Nummern)

Diese zwei sind Bewusst es gibt aber noch das unbewusste Gedächtnis.

Die meisten investieren im Marketing nur in das Semantic Gedächtnis.

Das Gehirn scannt zuerst im Episodic Gedächtnis auf „Muster“ Radarsystem/Musterscan. ⇒ Patten Rekord Nation. (Willion Gipson)

Eine Gleichförmigkeit in den Geschichten.

Das Muster wandert dann ins Faktengedächtnis. ⇒ FAKT (Dieser Fakt hat das Backup über eine Story und ist glaubwürdig, handlungsweit und lebendig)
 

Externe Attribuierung ⇒ Sie schiebt den Fehler auf eine externe Quelle
 

Cindy in Phoenix auf dem Gate für die Kunden erlebbar machen. Daraus entsteht eine Marke.
 

Eine Marke ist kein Logo. Eine Marke ist das Muster, das der Kunde in einer Aneinanderreihung von Ereignissen erkennt.

Sie haben die Idee der Marke, doch die anderen Menschen setzen die Marke um.
 

Alles beginnt mit der Nummer (Porno) ⇒ der Zusammenhang (die Marke, Gleichförmigkeit) ⇒ Serie (Module – Die Nummern müssen eine Serie sein)
 

Sie wollen mitwandern mit der Marke (Mit Jack-Bauer, mit den neun Technologien von Apple)

Die Menschen wollen etwas mitentwickeln und miterleben bzw. mitentwickeln.
 

Kunden wollen mit Ihnen und Ihren Produkten auf eine Reise gehen!!!

  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.