Was ist Erleuchtung? Teil-2

Erleuchtung ist nichts, was man finden kann, denn in der wahren Realität existiert keine Dualität. Somit ist es nicht möglich nach Erleuchtung zu suchen. Menschen, die danach suchen werden sie nie finden können.

Buddha hat viele Jahre meditiert. Er hat alles probiert, doch als ihn nichts erleuchten konnte, ging er frustriert zu einem Fichtenbaum und setzte sich darunter. Er war verzweifelt und hatte die ganze Sucherei satt. Als er die Suche nach Erleuchtung endgültig aufgegeben hatte, wurde er schließlich erleuchtet. Es war bei ihm der letzte Baustein. Es ist wie ein Puzzle – den Meisten fehlen nur noch wenige Puzzle-Steine.

Es ist paradox, doch in der Welt der Nicht-Dualität gibt es keine Trennung zwischen dir, anderen Menschen, Materie, Alles-was ist,…

Denn, wenn man aufgewacht ist, dann weiß man, dass alles aus Energie besteht und du diese Energie bist und formst. Somit gibt es nichts mehr was du nicht bist, die Trennung existiert nicht mehr. Es entsteht das Gefühl von „zuhause zu sein“, das Gefühl „wieder der zu sein, der du immer warst“.

Erleuchtung ist nicht etwas was du bekommst, sondern es ist ein Prozess der Erinnerung. Wenn du erleuchtet wirst, dann erinnerst du dich lediglich daran wer du „wirklich bist“. Somit kannst du es auch nicht suchen, denn was du immer warst, ist nie von dir getrennt gewesen. Es hat nur in einer kleinen Kammer geschlummert, ganz alleine und hat auf den Tag gewartet, an dem es aus dieser Kammer ausbrechen kann.

Wenn du erleuchtet bist verschwindet das EGO, welches vorgegeben hat DU zu sein. Es ist wie ein „falsches Ich“, welches in der Vergangenheit und der Zukunft lebt. Es ernährt sich von deinen Gedanken und projiziert sich mit falschen unsinnigen und unnötigen Emotionen. Versuche nicht dein Ego zu hassen, denn es war wichtig, dass du den Weg der Dualität gehst, denn ohne die Dualität kannst du nicht erfahren wer du wirklich bist.

Es ist so als ob du dein ganzes Leben lang in einer kleinen Zelle eingesperrt warst und die Türe in diesem Augenblick aufgeht. Du gehst hinaus und bist endlich frei. Das wirklich lustige daran ist, dass der Schlüssel zur Freiheit immer in diesem Raum lag. Du hast ihn nur nicht gesehen. Der Nebel war zu dicht. Wie ein Säugling nach der Geburt hast du alles verschwommen gesehen. Doch das war OK. Es war nötig.

Doch ich sage dir, wenn du erwachst, wirst du frei sein, du wirst dich fühlen wie ein Vogel, das Rauschen in deinem Kopf wird aufhören, du kennst keinen Schmerz mehr, du aufhören zu werten und Urteilen. Negative Gefühle wie Angst, Geiz, Stolz, Habsucht,… werden für ausgelöscht sein, denn sie haben in Wirklichkeit nie existiert. Es sind nur Projektionen des Egos auf Basis einer Grundangst: Der Angst „nicht genug zu sein“. Doch du bist genug, du bist alles, du bist die Liebe, die Materie, der Geist, die Seele, du bist Intelligenz, du bist das selbst hinter allem. In der Welt der Nicht-Dualität gibt es keine Trennung zwischen dir und allem was ist.

Nach dem Erwachen wirst du dich daran erinnern können, es wird der Moment deiner Befreiung sein. Es wird der Moment deiner wahren Geburt sein. Es ist der Moment an dem deine höhere Version geboren wird. Wir sind der Körper der höchsten Intelligenz Namens Alles-was-ist. Sie sieht durch unsere Augen. Sie erkennt sich selbst durch uns.

Doch ist sie kein Individuum, sie ist du, du bist sie. Sie hat sich vervielfältigt – gleichzeitig in viele Lebewesen und Gegenstände, denn sie ist alles was existiert und das bist du. Du bist ein Teil dieser Intelligenz im Universum. Wenn du dich jetzt fragst, warum gibt es so viel Leid auf dieser Welt, dann liegt das nur am Ego. Wenn du aufgewacht bist, wirst du immer lächeln, du wirst in allem das Gute, das Schöne, das Göttliche sehen. Alles ist himmlisch schön. Es gibt nichts, was nicht göttlich ist.

Du wirst in die Seele eines jeden Menschen sehen können. Du wirst in jedem Menschen die bedingungslose liebe sehen, die hinter dem Ego schläft. Du wirst in jedem Menschen dich selber sehen. Du wirst nur ein Bewusstsein erkennen.

Du wirst danach für jeden Augenblick in deinem Leben dankbar sein, du bist das Leben, du bist der Mensch, du bist das Bewusstsein, du bist die Energie, du bist das Universum, du bist Alles was existiert. Du siehst dich in allem was dich umgibt, alles ist ein Spiegel von dir selbst. Du erkennst, dass du Gott bist und es immer warst. Du erkennst, dass du nicht sterben kannst, du erkennst, dass du mehrere Körper hast.

Dein nächster Körper ist dein Energiekörper bzw. Astral-Körper

Es gibt viele Techniken um dein Bewusstsein in diesen Körper zu verlagern und damit das Universum und andere Dimensionen des Seins zu erkunden.. Es ist wie eine Kampfsportart. Es gibt unzählige Bücher über dieses Thema und im Monroe Institute kannst du sogar in einem Wochenende lernen wie es geht.
 

Kommen wir aber wieder zurück zur Erleuchtung:

Physikalisch verändert sich nichts an dir. Erwachte Menschen, gehen ihrer Arbeit nach, gehen einkaufen, treffen Freunde, machen Liebe und gehen schlafen.

Der Unterschied ist nur, sie haben keinen Stress mehr, kein leiden. Sie kämpfen nicht gegen etwas, sondern sie wirken für etwas durch ihr Sein. Man könnte sagen, sie schwimmen den Fluss entlang der Strömung – die meisten Menschen schwimmen jedoch gegen die Strömung. Das nennt man Leid. Doch die Frage ist: Muss das sein?

 

  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.