Einfach mehr wissen! 6 Verhaltensweisen für ein leistungsfähigeres Gehirn

Jeder wünscht sich, Informationen oder auch Erinnerungen besser im Gedächtnis zu behalten, auch wenn es sich nur um Kleinigkeiten handelt. Mit den folgenden Tipps schaffst du es, dass dein Gedankengang produktiver wird und dein Gehirn mehr Informationen schneller verarbeiten kann.

 

1.    Iss Oliven und Nüsse

Beide sind reich an Vitamin E, welches dabei hilft, dein Gehirntraining zu verstärken. Nicht umsonst sind Menschen aus mediterranen Ländern im hohen Alter noch gut dabei.

 

2.    Lerne eine Sprache

Indem du eine Sprache lernst, hältst du dein Gehirn fit, auch im Alter. Lernst du als Erwachsener Sprachen, verbessert sich dein Erinnerungsvermögen bezüglich deiner eigenen Gedanken, Erinnerungen und Handlungen. Wer ausdauernd immer wieder etwas Neues lernt, tut sich beim Lernen generell leichter, da er stetig neue Verbindungen im Gehirn aufbaut.

 

3.    Hör auf alles zu googeln

Das Internet macht dich, je nachdem wie du es verwendest, dümmer. Umso leichter etwas zu finden ist, umso weniger nutzt du die Kraft deines Gehirns.

Besser für dein Wissen und Erinnerungsvermögen ist es, dir eine Herausforderung zu suchen. Wolltest du immer schon mehr über ein bestimmtes Thema erfahren? Dann lies Bücher darüber oder setz dich mit Fachpersonen auseinander und versuche das Gelernte gleich umzusetzen.

So festigst du dein Wissen.

 

 

 

 

 

4.    Betreibe Sport

Bewegung ist wichtig, denn du schaffst einen Ausgleich zum ständigen Nachdenken oder Sitzen im Büro. Die Gedanken können sich entspannen und neu sortieren. Nicht umsonst haben wir die besten Ideen, wenn wir uns gerade mit etwas total anderem beschäftigen.

 

5.    Sorge für guten Schlaf

Immer mehr elektrische Geräte finden den Weg in dein Schlafzimmer. Sei es der Laptop, der E-Book-Reader oder das Handy. Sie alle sorgen für schlechteren Schlaf, wenn wir sie kurz davor verwenden. Beschäftige dich also ca. 30 Minuten vor dem Zu-Bett-Gehen mit anderen Dingen bzw. schaffe dir ein Zu-Bett-geh-Ritual. Diese Pause vom Digitalen hilft deinem Körper, sich schneller und besser im Schlaf zu erholen und in deinem Gehirn neue Verbindungen aufzubauen.

 

6.    Vermeide Multitasking

Kümmerst du dich um vieles gleichzeitig, wird alles nur halbwegs erledigt. Der Fokus kann immer nur auf einer Sache liegen, daher ist es besser, sich auf etwas Konkretes zu konzentrieren und das andere danach zu erledigen. Sonst passieren nur viele Fehler, die wieder von neuem bearbeitet werden müssen.

 

 

Sechs einfache Dinge, die leicht umzusetzen sind. Also beginne jetzt damit und du wirst merken, wie sich deine Konzentration und Aufnahmefähigkeit sowie Erholung verbessert. 

  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.