Meine erste DMT Erfahrung: Aktivierung der Zirbeldrüse (Teil 1)

Erfahre, was ich in meiner ersten DMT Erfahrung erlebt habe:

Meine Erste DMT Erfahrung

Meine erste DMT Erfahrung erlebte ich schon als Kind. Ich war ungefähr 6 Jahre alt. Damals hatten meine Eltern immer viele Gäste zu Besuch. Ich wusste nicht warum, aber ich war eines der Kinder, die lieber mit den Erwachsenen am Tisch sitzen wollten anstatt irgendwelchen Unfug zu treiben oder zu spielen. Als ich den Menschen beim Reden zuhörte wurden ihre Köpfe immer kleiner dann wieder größer. Ich sah alles irgendwie aus einer Vogelperspektive. Das Gefühl machte mir überhaupt keine Angst. Ich dachte, das Leben ist wie ein Traum oder eine Art Computerspiel. Ich habe es als Kind nicht als echt empfunden. Und schließlich passierte es eines Tages. Ich schaute wieder jemanden ins Gesicht. Doch dieses Mal wurde es kleiner und kleiner. (Am schnellsten passierte es, wenn die Person vor einer weißen Wand stand). Ich blickte die Person an, sie wurde so extrem schnell sehr klein und auf einmal war ich in einem Fraktal. Ich sah die vielen Farben, wie sie sich bewegten. Die Farbe Gelb und Orange dominierten. Ich spürte, dass ich das bin. Ich betrachtete mich. Das passierte in einer Lebensphase, in der meine Eltern eine große Krise zu bewältigen hatten. Ich empfand dieses Erlebnis als ob meine Seele überlegt hat, ob das so weitergehen soll oder nicht. Schließlich entschied sie sich oder ich mich doch in den Körper zurückzukehren und die Lektionen fortzuführen. Einige Tage später habe ich die Erinnerung daran vergessen. Erst 20 Jahre später konnte ich mich durch eine ähnliche Situation in meinem Leben wieder daran klar und deutlich erinnern. Heute weiß ich durch außerkörperliche Erfahrungen, dass im Jenseits die Ebene 49 von multidimensionalen Fraktalen bewohnt wird. Zunächst habe ich dieses Ereignis nicht verstanden und dachte es sei nur eine Einbildung.

Wissenschaftlicher Hintergrund

Doch als ich mich intensiver mit der Relativitätstheorie und Quantenphysik beschäftigte, ergab das Ganze einen Sinn. Das Zusammenspiel von Zeitdilatation und Längenkontraktion sorgt dafür, dass sich zwei Bezugspunkte im physikalischen Universum von der Größe ändern, wenn eines dieser Punkte sich schneller bewegen sollte. Als Beispiel: Nehmen wir an du bist 1,70 Meter groß. Würdest du mit 99,999999 % Lichtgeschwindigkeit fliegen, dann schrumpfst du für einen ruhenden Beobachter auf lächerliche 0,24 mm zusammen. Allerdings sieht der Beobachter dich weiterhin in voller Breite. Würdest du dich mit 100 % Lichtgeschwindigkeit bewegen, dann würdest du das sehen, was hinter dem Schleier ist, denn 100 % Lichtgeschwindigkeit bedeutet du trittst in den Nicht-Raum, Nicht-Zeit ein und verbindest dich mit allem was ist. Schauen wir uns kurz die Zeitdilatation von Einstein an, um das noch klarer zu verdeutlichen: Nehmen wir an du fliegst mit einem Raumschiff ins Weltall. Nehmen wir nun an dein Raumschiff bewegt sich mit 1 % der Lichtgeschwindigkeit 1 Stunde lang, dann würde auf der Erde 1 Stunde und 0,18 Sekunden vergangen sein. Würdest du dich 1 Stunde lang mit 50 % Lichtgeschwindigkeit fortbewegen, wären auf der Erde 1 Stunde und 9 Minuten vergangen. Sagen wir du fliegst mit 99,9 %  der Lichtgeschwindigkeit 1 Stunde lang durchs All, dann wäre auf der Erde 1 Tag vergangen. Sagen wir nun du fliegst 99,9999 % mit Lichtgeschwindigkeit 1 Stunde lang. Dann ist auf der Erde bereits 1 Monat vergangen. Würdest du nun mit 99,999999 % der Lichtgeschwindigkeit fliegen, dann wäre 1 Jahr auf der Erde vergangen. Würdest du irgendwie die 100 % Lichtgeschwindigkeit erreichen, dann wärst du in einem Raum, wo Zeit nicht existiert. Da alles, was irgendwie geschehen könnte, schon längst geschehen wäre. Das ist die berühmte Zeitdilatation aus der Physik. Aber wenn wir schon über die Relativitätstheorie und Quantenphysik sprechen, möchte ich dir noch ein weiteres Beispiel geben. Kennst du vielleicht die relativistische Massenzunahme? Falls nicht dann pass gut auf, das könnte dich interessieren. Nehmen wir jetzt an du wiegst 70 kg und fliegst mit einem Raumschiff durchs All. Sagen wir mal du fliegst mit 1% der Lichtgeschwindigkeit, dann würdest du 70,35 kg wiegen. Fliegst du mit 50 % Lichtgeschwindigkeit, dann würdest du 80,8 kg wiegen. Beschleunigst du auf 99 % Lichtgeschwindigkeit, dann wiegst du sagenhafte 496 kg. Sagen wir du fliegst mit 99,9999 % Lichtgeschwindigkeit, dann hättest du  49.500 kg. Würdest du dich nun mit 99,999999 % Lichtgeschwindigkeit fortbewegen, hättest du 495.000 kg. Das bedeutet, wenn du irgendwie 100 % Lichtgeschwindigkeit erreichen würdest, würdest du unendlich wiegen. Anders gesagt, du wirst zu allem was ist, da du so schwer bist, wie alles was ist. Das meinten die Religionen mit dem Wort Ewigkeit. Unendliches Gewicht, unendlicher Raum, unendliche Zeit. Und das Wort unendlich steht auch für kein Gewicht, keinen Raum und keine Zeit. Darum heißt es auch Relativitätstheorie.

Hier kommst du zum Teil 2: DMT Erfahrungsbericht – Drittes Auge geöffnet
Hier kommst du zum Teil 3: DMT Erfahrungsbericht – Zirbeldrüse aktiviert
Hier kommst du zum Teil 4: Meine Reise in eine andere Dimension

  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.