Dissatisfier, Satisfier & Delighter in der Werbung

Dissatisfier in der Werbung Unter einem Dissatisfier werden diejenigen Produkteigenschaften verstanden, die der Kunde als „selbstverständlich“ erwartet. In den Wirtschaftswissenschaften nennen wir diese Einstellung auch Grunddimension. Beispielweise wird bei einem Auto erwartet, dass es vier Räder hat, ein Lenkrad, Airbags vorne etc. Der Kunde reagiert im Regelfall sehr ungehalten, wenn diese Features nicht im Produkt […]

  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •  

Wie Marketingkampagnen Ihr Unterbewusstsein steuern

Sie kennen diese junge Frau nicht! Aber ob Sie wollen oder nicht, Sie haben längst ein erstes Urteil über Sie gefällt. Nach einer 10tel Sekunde stand bereits fest, ob Sie diese Frau vertrauenswürdig, kompetent oder liebenswert finden. Ihr Gehirn ist ein Wunderwerk, denn es erledigt 90 % ohne, dass Ihnen davon etwas bewusst wird. Wenn […]

  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •  

Die Planung und Umsetzung viraler Kampagnen

Wie jede andere Marketingmaßnahme müssen auch virale Kampagnen gründlich vorbereitet, geplant und getestet werden, bevor man seinen „Virus“ unter die Leute bringen kann. Eindeutige Ziele und eine klar definierte Zielgruppe sind ebenso notwendig für eine aussagekräftige Erfolgssicherung und –Messung wie eine stringente und überlegene Schrittfolge bei der Kampagnenvorbereitung und dem Kampagnenstart.     Grundarten von […]

  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •  

Die Power von Viral-Marketing

Wann entsteht ein Viral-Effekt? Viral Marketing entsteht, wenn Einer die Werbekampagne sieht und in die Begeisterungsdimension springt. Dabei muss er so begeistert werden, dass dieser die Marketing-Kampagne anderen empfiehlt bzw. zeigt. Als entscheidender Replikationsmechanismus von Memoranden gilt die menschliche Fähigkeit zur Nachahmung oder Imitation. Durch Imitation werden Verhaltensmuster, Normen, Ideen, Werte, religiöse Motive, Melodien, Mode, […]

  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •   
  •